Donnerstag, 18. Mai 2017

Der Hausrotschwanz und sein Nistplatz!

Oha... mein letzter Post hier war der Jahresrückblick 2016. Haha... irgendwie gibts bei mir immer viel zu tun und immer ist irgendwas los damit ich auf den Blog hier vollkommen vergesse obwohl ich im Hintergrund Material zum posten horte. Unlogisch oder?

Jedenfalls teile ich meine heutige Entdeckung (Dank an meinen Vater für die Info) mit Euch!
In unserem Carboard hat sich ein Paar Hausrotschwänze eingenistet und Euer gelegt.
Heute Morgen wurden wir dann das erste mal auf das Zwitschern ihrer Jungvögel (auf dem Foto zähle ich vier Schnäbel) aufmerksam.

Der Nistplatz, mittig oben in der Schiene die das Dach trägt.

Die putzigen Jungvögel.

Leider hat sich keiner der Elterntiere hin getraut sonst hätte ich von einer Fütterung auch noch Fotos machen können.
Aber wer weiß? Vielleicht gelingt mir das ja noch. ^-^

Eure Rave

Sonntag, 1. Januar 2017

Jahresrückblick 2016 und Start in 2017!

Ein frohes neues Jahr meine Lieben!
Na? Ich hoffe ihr seid alle gut angekommen?
Ich jedenfalls schon... ich war irgendwie schon vor Silvester im Jahr 2017 angekommen da ich schon die meisten Kalender usw. umgerüstet hatte. Im vorigen Jahr hat sich das Sprichwort "Einteilung ist das halbe Leben" mehr als einmal bewiesen und so habe ich schon für 2017 sämtliche "Fix-Termine" eingetragen damit sie bloß NIEMAND übersehen kann. Ich bin also vorbereitet. Gihi...
Aber kommen wir mal zum vergangenen Jahr. ^-^

Ja... 2016... irgendwie weiß ich gar nicht so recht was ich über dieses Jahr groß erzählen soll. *drop* Es war einfach nur wahnsinnig schnell vorbei und dabei habe ich das Gefühl nicht wirklich viel "getan" oder "bewältigt"... "erlebt" zu haben doch dabei war im Grunde die Hölle los!
Unterm Strich war es wohl ein "Von Termin zu Termin" denken, handeln und leben. Ja. Ich denke das trifft es genau auf den Punkt.
Zu dem "Gefühl" dass ich angeblich nicht viel in diesem Jahr getan habe, zähle ich mal auf WAS ich getan habe... die wichtigen und größeren Dinge: Eine Hochzeit geplant und auch vollzogen, an ca. drei Cosplays genäht, ein paar kleine Bastelarbeiten. Ja... und DAS war dann schon irgendwie das ganze Jahr mit "Außertürlichen" Sachen. Das Jahr ist wirklich einfach nur so verflogen... jetzt im Nachhinein frage ich mich wirklich wo die ganze Zeit hingekommen ist. *lach*
Aber, auch wenn das komisch klingt, ich bin froh das Thema "Hochzeit" hinter mir zu haben. Das ist so viel Planung... und Trara... das macht man wirklich kein zweites Mal und somit ist nun das größte Fest im Leben eines Menschen auch als abgehakt zu verzeichnen. Nun brauche ich nur noch dafür sorgen dass alles rund läuft. ^-^
Mit dem "Termin zu Termin" leben hat es Ende Jänner dann auch vorerst mal ein Ende. Ich will ENDLICH auch wieder Dinge tun die ICH tun möchte wann und wie ich sie will... mir ein wenig Freizeit einteilen... ab und zu mal zu jemanden NEIN sagen und dergleichen. Mein Kopf wird dann hoffentlich endlich wieder etwas freier sein um zu MIR selbst zurück zu finden.

Meine "verplantheit" hat leidergottes mein Freundeskreis wieder am meisten zu spüren bekommen. Ich war, wenn ich das gesamte vergangene Jahr anschaue, allgemein ruhiger und nicht so oft "anwesend" als die Jahre davor. Und mit den Mails ist es onehin ein ewiges gleiches Leid dass ich immer lange oder noch länger brauche sie zu beantworten. Mir fallen jetzt sofort auf Anhieb schon 4 Leute ein die schon länger auf eine Mail von mir warten. ^-^ Keine Sorge... ich arbeite dran.
Jedenfalls hoffe ich das ich ab jetzt auch öfter mal "für mich" Zeit habe und den Rest einfach nur "Rest" sein lassen kann.

Ich war bis auf das Heiraten und das Nähen also sonst nicht viel aktiv oder laut. Nach außen zumindest nicht. 2016 hat jedoch vieles in meiner Wahrnehmung und meinen Emotionen bewegt. In verschiedenen Bereichen wie Freundeskreis, Familie oder Arbeit, habe ich auch dieses Jahr wieder einige Botschaften und Einsichten erhalten. Nicht alle davon sind positiver Natur... vieles hat mich zum Nachdenken bewegt, mich teilweise dazu "gezwungen" ein paar Sachen "umdenken" zu müssen um damit umgehen zu können oder damit "leichter" zu leben. Im vergangenen Jahr musste ich mir öfter selbst einen derben Arschtritt geben und mir selbst meine Fehler aufzählen um es anders zu machen... um Dinge besser zu machen oder endlich etwas zu verändern. Und hat mir in 2016 auch für das Meiste davon die Zeit gefehlt... so wird es eben in 2017 umgesetzt oder zumindest "begonnen". Denn ohne "ersten Schritt" geht gar nichts vorran und man dreht sich nur noch im Kreis... der Frust wächst... die Müdigkeit für ALLES allerdings auch.... es ist dann nicht einfach aus dieser Spirale herauszukommen.
Ich habe es geschafft dort auszubrechen und bereits ein paar Weichen zu stellen. Der Umsetzung meiner neuen Ziele steht also quasi nichts mehr im Weg.
Ich bezeichne das Jahr 2017 aus meinem Gefühl heraus bereits als "Jahr der Wandlungen".
Ich denke... nein... ich fühle... dass sich im neuen Jahr einiges verändern wird weil es das einfach tut oder weil es verändert werden muss. Im Hinterkopf habe ich bereits ein paar Projekte bei dem es wirklich ans Eingemachte geht. Nach meinem Thermenurlaub mit der Familie (2.-5. Jänner) wird langsam mit der Umsetzung begonnen. Es wird langsam voran gehen, aber es wird und das ist schon eine Aussicht auf Erfolg. ^-^ Vor einem Jahr hätte ich vermutlich noch dazu gesagt: Möge man mir die Zeit dazu geben!
Und allein diese Aussage ist schon falsch. Ich nehme mir die Zeit einfach.^-^

Wer meine Blogs verfolgt der hat diese "leere" im vergangenen Jahr bestimmt bemerkt. Ja. Eine Hochzeit nimmt ziemlich viel Zeit in Anspruch und man ist nur noch ausgelaugt und man "mag" einfach nicht mehr immer. ^-^
Ich denke dass ein paar Blogs demnächst für immer schweigen werden und dafür vielleicht irgendwann ein oder zwei neue herauskommen. Ich will mich da nicht so festlegen oder mir da auch schon "Grenzen" setzen. Das Leben ist voll von Grenzen! Zumindest hier will ich mir selbst keine machen.
Eins kann ich ja sagen: Einen neuen Blog wird es im laufe von 2017 ganz bestimmt geben. Nämlich zu einer Serie die mir schon seit Jahren am Herzen liegt und zu der es im deutschsprachigen Raum kaum etwas gibt. Auch die Fans davon sind etwas rar... Wer weiß welche Serie ich meine, der kennt mich dann wohl "besser" ^-^
Der "The Walking Dead" Blog wird wohl auch etwas mehr gefüllt werden. Jetzt wo ich angefangen habe die Comics zu lesen (Oh mein Gott ich hätte nie gedacht das ich irgendwann wieder etwas lesen würde!!) bietet sich genug Material an um den Blog weiter auszubauen. Davon abgesehen hat mich die Serie seit dieses Jahr noch mehr gefesselt als davor. *räusper*
Ja... das wäre das Thema mit den Blogs denke ich. Mehr will ich dazu vorläufig nicht sagen.

Ansonsten habe ich im kommenden Jahr nur noch folgendes vor:
-Entrümpeln. Und das auf ALLEN Ebenen! Gegenstände... Bastel-und Nähsachen... Internet... Freunde... es wird ALLES treffen. Wie oben schon erwähnt, es geht ans Eingemachte und da bleibt diesmal wirklich kein Stein auf dem anderen!
-Cosplays... habe ich zu nähen. Ein neues Outfit für einen Chara den ich schon gecost habe und einen ganz neuen. Mal sehen wie es voran geht. Stress werde ich mir beim Cosplay nähen absolut KEINEN mehr machen und hinter mir die Sintflut und Punkt.
So... das wären eigentlich die Sachen die Fixgeplant sind. Und alles weiter.... ja... das werde ich sehen. ^-^
Ich habe oben vom "umdenken" gesprochen.... ich denke das ist genau sowas.
Oh, Aninite und AkiCon geh ich noch ganz fix. Mehr will ich nicht einplanen.

Meine Tochter kommt im Herbst in die Schule und da werde ich bestimmt noch viel zu denken und zu werkeln haben. ^-^ Dieses Jahr ist wie ich oben sagt, voller Veränderungen und so werde ich eben wohl wirklich eins Draufsetzen und "noch mehr" daraus machen. Ich mache die Sachen "Besser". Für mich... für mein Umfeld. Ich bin quasi Startklar! ^-^

Es ist komisch... da trägt dieser Artikel den Titel "Jarhesrückblick" und ich habe eigentlich zum Großteil Sachen erzählt die ich im neuen Jahr machen will. *lach* Aber so ist es einfach. 2016 war schnell vorbei und also genauso schnell erzählt. Ich bin für 2017 bereit und ich werde Euch dann wieder öfter mal auf dem Laufenden halten. Ganz bestimmt. ^-^ Denn ich weiß noch nicht zu was es mich in 2017 alles bewegt.

In diesem Sinne wünsche ich Euch auch viel Erfolg und Elan für das neue Jahr! Macht das Beste draus! ^-^

Dienstag, 18. Oktober 2016

Worauf es ankommt...



Gestern Abend bekam ich einen ziemlichen "Dämpfer"
Einen Dämpfer mit der Botschaft "Worauf es ankommt"
Worauf es nämlich WIRKLICH ankommt, egal worum es im Leben geht...

Meine 5jährige Tochter ist gestern ein paar Stufen unserer Treppe runter gefallen. Wir waren natürlich sofort im Krankenhaus zum Röntgen usw. Zum Glück hat sie sich nichts getan und bis auf einen blauen Fleck an ihrem Rücken sind wir alle nur mit einem Schrecken davon gekommen.

Bereits auf der Heimfahrt vom Krankenhaus habe ich diese "stille" Botschaft die mir hier geschickt wurde realisiert. Denn egal was auch grade ist, was ich zu tun hätte. Wenn es um das wohl meiner Tochter geht, lasse ich alles stehn und liegen.
Ich denke jeder der schon mal in einer ähnlichen Situation (kann auch ein völlig anderes Szenaria sein) war, weiß worauf ich hinaus will.
Es geht um das "worauf es wirklich ankommt"
"Was" einem einfach am wichtigsten ist und wonach man seinen Lebensstil richtet...

Ich habe mich, und auch andere, in letzter Zeit dabei ertappt wie man sich über das schlechte Wetter aufregen kann... ja man lässt sich sogar davon runterziehen!
Nach diesem Vorfall gestern, wurde mir folgendes völlig klar: Egal welches Wetter grade ist über das ich mich aufregen könnte... egal wer oder wie viele hinter meinem Rücken lästern oder maulen... oder wenn man einfach nur wo in seinem Umfeld angeschnauzt wird... all die Dinge über die man sich ärgert oder die einem den Nerv ziehen....sie sind alle "nichtig" sie sind im Grunde alle EGAL solange die eine Sache "auf die es einem ankommt" in Ordnung ist. "Worauf es ankommt"... das ist es worum man sich Sorgen machen sollte. Alles andere, ist zweitrangig und geht schon irgendwie. Oder man sollte sie sich nicht so zu Herzen nehmen.

Diese "Sache" kann alles mögliche für jeden sein...
Solange dort alles passt, ist alles ander eigentlich nicht der Rede wert.
Ich hoffe für mich, dass ich diesen Grundgedanken durchsetzen kann und ich hoffe das dieser Gedanke da ist wenn ich eines Tages Entscheidungen zu treffen habe, von denen ich heute vielleicht noch nicht mal etwas ahne.
Das wünsche ich hiermit jedenfalls jedem der meint worauf ich hinaus will und was ich meine. ^-^

Die eine wichtige Sache "Worauf es in meinem/eurem Leben ankommt"

Wer sein Ziel verfolgt (sofern er es kennt) dann wird ihm jede Entscheidung leicht fallen da er immer zu gunsten seines Zieles handeln wird.


Viele werden jetzt vielleicht denken: Wovon redet die überhaupt? Was für ein Stuss ist das denn?
Tja... irgendwie hatte ich das Bedürfnis dass hier loszuwerden und Euch an meiner neuen Erkenntnis teilhaben zu lassen. Und das wo ich nun schon so lange nicht wirklich was hier geschrieben habe.... ich befinde mich nach wie vor in der "Erholphase" denn ich habe einige Wochen voller Aufregung hinter mit. ^-^

Eure Rave

Donnerstag, 8. September 2016

Es gibt kein zufälliges Treffen...


Es gibt kein zufälliges Treffen.
Jeder Mensch in unserem Leben
ist entweder ein Test, eine Strafe
oder ein Geschenk...



Ich finde, das ist einfach nur wahr. Und wer wirklich mal genauer nachdenkt was seit dem Treffen eines manchen Menschen in seinem Leben eben genau durch diesen anders geworden ist, wird das erkennen. Jede Begegnung, auch wenn sie nur Minuten oder gar Sekunden gedauert hat, hat die Macht unser denken, unser handeln zu prägen und zu verändert. Jeder Freund den man hat oder mal hatte, hat etwas in unserem Leben verändert.
Ich wage an dieser Stelle auch zu sagen dass ich so manche Freunde habe die alle drei Eigenschaften mit sich bringen. Manche sind nur ein Test... manche eine Strafe und manche einfach ein Geschenk welches mein Leben um so vieles bereichert. Und so manche Freunde habe ich, die alles sind. So wie ich für manchen Freund in meiner Reihe auch alles bin... Test... Strafe oder Geschenk. ^-^
Wichtig ist: Alle machen etwas aus uns. Nämlich mehr als das was wir vor der Begegnung waren. Und wenn es auch oft nur die "Erfahrung" mehr ist die man zählen kann. ^-^

Daher sage ich Euch: Schätzt Eure Begegnungen. ^-^

Donnerstag, 28. Juli 2016

Lebenszeichen

Hallöchen!

Oh mein Gott... in meinem Archiv-Zähler sehe ich das ich von Jänner bis jetzt ganze 5 Einträge hier getätigt habe. Ganze 5 (!) in einem halben Jahr. Puh... so still wars hier noch nie... und wirds auch nicht mehr sein. ^-^

Der Grund für diese Stille war nämlich:


Ich habe geheiratet! ^-^

Und dass genau am 9. Juli ^-^
Somit hatte ich im ersten halben Jahr wahnsinnig viel zu tun... viel zu organisieren... zu überlegen... auszuwählen... mein Kopf war gegen Ende zum Zerbersten vollgedröhnt mit HOCHZEIT.

Es war ein wundervoller Tag der noch viel heißer war als alle davor und dannach. ^-^ Ich habe einige Erfahrungen gemacht und bin über so manche Grenze hinausgewachsen.
Und ich habe die Einsicht erlangt warum man sowas im besten Fall "nur einmal" macht. ^-^ So einen "Aufwand"... mit basteln, organisieren und allem drumherum (auch Zoff gabs hier und da natürlich und Stress natürlich auch)... ja... das tut man sich wirklich nur einmal an. ^-^

In diesem Sinne, ich hoffe ihr könnt mir meine schweigsamen Monate verzeihen und demnächst wirds hier wieder mehr zu lesen geben. 
Meine Basteleien findet ihr in absehbarer Zeit in meinem Kreativ Blog ^-^

Eure verheiratete,
Rave

Dienstag, 28. Juni 2016

Bud Spencer - Tot einer Legende...


Viele kannten ihn nur unter dem Namen "Bud Spencer"
aber er war viel mehr...
Geboren wurde Carlo Pedersoli am 31. Oktober 1929 in Neapel, er war Schwimmer (Olympia), Stuntman, Sänger, Komponist, Modedesigner, Erfinder, Gründer einer Flugline, Fabrikant und nich tzuletzte... Film-und Fernsehschauspieler.
Er war ein Multitalent... er kam um die ganze Welt... er trug den Titel "Lebende Legende"
Am 27. Juni 2016 ist dieser wunderbare... wertvolle Mensch im Kreise der Familie gestorben. Sein letztes Wort soll "Danke" gewesen sein.
"Danke" für das Leben das er in all seinen Fazeten gelebt hat.

Für mich war er von Kindesbeinen an ein ständiger Begleiter. Ein Lieblingsschauspieler... denn wenn es um Bud & Terence Filme ging, hatte ich Bud immer am liebsten. Seine Aktionen, seine Sprüche... ihm war ich am nähesten.
Ich bedaure es zu tiefst das ich es nicht mehr geschafft habe seine Bücher (4 Titel hat er herausgebracht) zu seinen Lebzeiten zu lesen... ich schäme mich nicht die Zeit gefunden zu haben. Ich weiß nämlich eines mit Sicherheit: Aus seinen Biographien... kann jeder... wirklich JEDER viel für sich und sein Leben lernen.
Carlos Moral, seine Art und Weise zu leben... seine Denkweise... er hat all seinen Mitmenschen so viel gegeben und "mit auf den Weg gegeben". Er war wirklich etwas ganz besonderes und allein schon deshalb vergieße ich Tränen für diesen Mann den ich nicht mal irgendwo live getroffen hätte. Ich verspüre tiefe Trauer als wäre ein Familienmitglied von mir gegangen... es fühlt sich an als wäre ein Teil von mir mit ihm gestorben aber ich denke auch das sollte man anders betrachten. Diese Gefühle, sollte man dazu nutzen um in seinen Gedenken zu leben.
Er ging immer den Weg den er für Richtig hielt... was sollte uns aufhalten es ebenso zu tun?
Er hat uns viel geschenkt... machen wir etwas daraus.

Vielen Dank Bud Spencer... Carlo Pedersoli. Nie werde ich Dich vergessen. Dich, der du mich von Kindesbeinen an begleitet und so manches Detail in mir geprägt hast. Deiner Familie und natürlich deinem Langjährigen Freund Terence Hill drücke ich mein tiefstes Mitgefühl und Beileid aus. Sie können sich glücklich schätzen Dich begleitet zu haben.

Vielen Dank...
in ewiger Erinnerung.


Heute, lasse ich eine Kerze nur für Dich brennen.

Mittwoch, 23. März 2016

My little Pony - Friendship is Magic

Unter dem Gadget mit meinen Fandooms fand man bis vor wenigen Tagen den Titel "My little Pony".
Der Link führte Euch auf den Masterpost zur Serier auf diesem Blog, der meinen ersten Eindruck zur Serie enthält: Masterpost

Ich hatte damals vor es einfach dabei zu belassen und die folgenden Eindrücke hier in diesem Blog zu teilen.
Tja... im Moment hype ich MLP wie sonst was und infolge dessen musste etwas "Übersichtliches" her. Ein eigener Blog natürlich...

 
Rechts unter "Meine Blogs" findet ihr bereits einen Icon, der auch ebenfalls auf den Blog führt.
 
 
Der neue Blog ist gerade im Aufbau, aber man kann darin schon so manches an Informationen finden.
In diesem Sinne freue ich mich auf Euren besuch auf meinem neuen Blog.

Eure Rave

Freitag, 18. März 2016

Raves D.I.Y Blog

Meinen Kreativ-Blog habe ich nun auch schon ein paar Monate und erst jetzt habe ich es geschafft (weil es zeitglich mit dem anderen gut ging) mir einen Mini Icon für das rechte Gadget "Meine Blogs" zu erstellen.


Der Icon, rechts unter "Meine Blogs" führt euch direkt und ohne umwege auf meinen Blog und ihr verlasst somit "Rave´s World"


In diesem Sinne, ich freue mich auf Euch!
Eure Rave

The Walking Dead Blog

Mittlerweile dürft jeder von Euch wissen das mich die Serie "The Walking Dead" sehr begeistert.
Auch wisst ihr schon länger das ich einen eigenen Blog dafür erstellt habe. ^-^


Jedenfalls läuft aktuell die zweite Hälfte der 6. Staffel und ich habe es ENDLICH geschafft mir einen Mini Icon zu basteln:



Ihr findet den Icon rechts, unter dem Gadget: "Meine Blogs"

Mit klick darauf werdet ihr auf eine "Info-Seite" des TWD Blogs weiter geleitet und ihr verlasst somit diesen Blog.

In diesem Sinne freue ich mich auf Euren besuch auf meinem Fan-Blog




Erfahrt dort alles über die Serie, die Episoden, Staffeln, Webserien, Romane, Comics, Guides und Fanartikel! 
Ich freu mich auf Euch!

Eure Rave

Samstag, 30. Januar 2016

Jahresrückblick 2015



Junge Junge…. Ende Jänner…
Jeder der mich kennt, der weiß das Weihnachten und Neujahr für mich die stressigste Zeit überhaupt im ganzen Jahr ist. (und das leider auf privater Ebene! *schock*)
Ich hab mich kaum von diesen Jahresend-Strapazen erholt, da hat eine derbe Grippe entschlossen mich flachzulegen. Tja… und jetzt ist es Ende Jänner als ich endlich meinen Jahresrückblick hier abtippe.

Nun, was ist 2015 alles passiert?
Vieles. Und vieles davon hat sich in meinem Kopf abgespielt… ich bin wieder mal hier und da an meine Grenzen gestoßen, wurde mit der Vergangenheit konfrontiert (welche mich nie vollständig loslassen wird und das wird auch seinen Grund haben) und habe so einige „Einsichten“ erlangt.
Einige Menschen in meinem Umfeld haben mich auch enttäuscht. Ob die sich nun im Freundeskreis oder Arbeitskreis bewegen, spare ich mir zu erwähnen. Ich habe wieder mal erfahren dürfen, dass man nie zu Vertrauensselig und naiv sein darf. Und man sollte sich nicht immer zu viel auf andere verlassen.
Diese Eigenarten, hatte ich vor Jahren schon mal abgelegt gehabt. Ich denke in 2015 musste ich auf diesem Gebiet einige Rückschläge erfahren um mir wieder bewusst zu werden wo diese Grenzen sind.
Eine Freundin von mir pflegt zu sagen: „Wo sich manche Türen schließen, tun sich andere wieder auf“
Ich denke das ist einfach so. Wie man mit diesen neuen „Umständen“ umgeht, das ist entscheidend.
Und, was ich einfach lose in den Raum stellen möchte, und vielleicht regt es ja den ein oder anderen von Euch auch zum Denken an:
„Besser ein ehrlicher Feind, als ein falscher Freund“
^-^
Ich hörte diesen Spruch von jemandem, mit dem ich eine lange Zeit lang immer irgendwie im Gefecht war. Genau… „war“… wenn ich daran denke wie sie und ich miteinander umgehen, scheint es eher schon fast eine Art „Hassliebe“ zu sein. ^-^ Jedenfalls kamen diese Worte von ihr und es traf mich wie ein Schlag. Denn sie hatte verdammt Recht. Dazu kommt wohl dann, tragischer Weise auch, dass sie weiß wovon sie spricht. ^-^
Also was meint ihr? Was hättet ihr lieber? Einen falschen Freund, oder jemanden den ihr als Feind anseht, der Euch aber näher ist als der falsche Freund? ^-^

Ja, das war wohl das Thema mit der Enttäuschung. ^-^
Die Zeit, die ganzen Erkenntnisse haben mich wieder sehr geprägt und geformt. Ich für meinen Teil denke ja nach wie vor das das Leben, eine einzige große Schule ist in der man nie aufhört zu lernen. Man lernt an sich selbst nie aus.
Diese Erfahrungen musste ich erneut machen um mir dieser „Gefahren“ neu bewusst zu werden und ich denke mal ich werde wieder daraus einige Zeit gelernt haben. Ich werde demnach die Konsequenten und Prioritäten ziehen. ^-^

Mails und Nachrichten:
Ohja… ich schäme mich wirklich das hier so öffentlich zu sagen. Leider warten noch so einige von Euch auf E-Mails und dergleichen von mir. Und ich werde sie nacheinander beantworten. Fest versprochen! Ich brauche lediglich Zeit und innere Ruhe dazu.

Meine Blogs:
Ich denke in meinen Blogs haben sich meine „Demotivation“ und mein „Frust“ im vergangenen Jahr leider am meisten bemerkbar gemacht. Ich habe zig Dinge liegen die ich noch schreiben, verfassen, fotografieren und erzählen möchte.
Zudem haben sich einige Blogs von der öffentlichen Plattform verabschiedet und so manch neuer ist aus dem Boden geschossen. Die Umstrukturierung war eine Notwendigkeit weil ich mich leider Gottes (oder zum Glück) nicht vier…. Oder acht-teilen kann. ^-^ Der ein oder andere Blog steht auch noch in den Kinderschuhen und wartet noch darauf online zu gehen… aber gut Ding will Weile haben.
Ich hoffe so langsam mit allem was ich machen möchte aufzuholen und alles zu ergänzen. Keiner meiner Blogs ist tot. Es dauert nur leider etwas bis ich dazu komme weiter zu machen. (was leider auch mit meiner fehlenden Motivation zusammenhängt) Es ist seit 2015 ein Teufelskreis und es sieht nicht so aus als ob ich bald wirklich viel Zeit hätte.
Das bringt mich zu meinem nächsten wichtigen Punkt:

Mega-Projekt 2016:
Ich habe in der ersten Hälfte des neuen Jahres ein Mega-Projekt laufen. Im privaten Bereich wäre hier anzumerken und ich möchte es hier eigentlich nicht publik machen worum es sich dabei handelt. Ein paar wenige Leute (meiner Internet-Bekanntschaften) wissen davon und ich möchte sie bitten es hier im www. Ebenfalls nicht groß zu erwähnen. Ich werde es verkünden, wenn die Sache gelaufen ist.
Jedenfalls werde ich in der ersten Hälfte von 2016 noch sehr verplant und eingeteilt sein. Was meine Blogs… Mails und alles Mögliche andere, wieder abbekommen werden. Sollte es also weiterhin etwas ruhiger in all meinen Blogs sein, seid unbesorgt, ich bin noch da. ^-^

Im Vergangenen Jahr gab es aber nicht nur Frust und Demotivation nein. ^-^ Ich habe endlich, nach 20 Jahren Manga & Anime Fan-dasein, das „Cosplayen“ für mich entdeckt. Mit einer Freundin war ich 2015 auf der Aninite in Schwechat und auf der Akicon in Graz. Für 2016 sind diese beiden Events auch wieder eingeplant und ich hoffe das ich sie wahrnehmen kann. Ob ich es schaffe mir dazu ein neues Cosplay zu fertigen, wird man sehen. Ich habe vor mich nicht mehr zu stressen.

Stress:
Jeder kennt ihn… jeder hat ihn… und jeder jammert deswegen rum.
Ich sage: Alles Frage der Auffassung und des Umdenkens.
Und ja… leichter gesagt als getan! Aber man kann sich das antrainieren und mit der Zeit wird man dann irgendwann richtig gut darin. (hoffe ich zumindeste auch noch) Also: Lasst Euch nicht Unterkriegen und lasst Euch nicht stressen! Man hat nur ein Leben und Stress soll das nicht verkürzen. ^-^

Fanfiction:
Ähm… ich denke das Thema überspringe ich einfach…. Es sorgt bei mir ansonsten nur für mehr Frust. *heul*
Aber glaubt nicht das ich es aufgegeben habe… *gihi* Es fehlt nur nach wie vor an Zeit. Ideen und Notizen hab ich nach wie vor genug…. Was kein wunder ist… es schreibt sie ja keiner weg… *drop*

Fanarts:
Tja… hierzu habe ich mich wohl entschieden. Als ich das letzte Mal meinen Schrank aufgeräumt und sortiert habe, habe ich 98% meiner Zeichensachen in einen Karton gepackt und verstaut.
Mein letztes echtes Fanart ist 2009 entstanden und seitdem mich jemand glauben gemacht hat das mein Stil „nicht gut genug“ wäre, oder eben „nichts besonderes“ wäre, habe ich nicht wirklich mehr etwas zufriedenstellendes erschaffen. Die Fanart-Welt mit ihren Zeichnern ist grausam und brutal. Wenn man es an sich heran lässt… ich weiß noch so gut wie ich als Kind gezeichnet habe. Unbefangen und ohne daran zu denken was andere davon halten. Ich wünschte ich hätte diese Eigenschaften noch. Aber leider sind mir die wohl über die Jahre verloren gegangen….
Meine Zeichensachen jedesmal beim öffnen des Schrankes vor Augen zu haben, hatte geschmerzt. Gut also sie aus dem Blickfeld geräumt zu haben… vielleicht ist es mir auf diese Weise möglich irgendwann doch wieder zum Stift zu greifen. Es ist doch bei weitem nicht so als hätte ich da die letzte Hoffnung aufgegeben. ^-^ Ich habe ein paar gute Bleistifte (welche ich früher immer zum Skizieren verwendet habe) in Greifnähe und ein kleines Notizbuch in der Größe A5. Folgendes Zitat ist mir beim auswählen des Notizbuches eingefallen, welchen ich auf die erste Seite schreib: „Egal ob gut oder nicht… Hauptsache man hört nicht auf!“
Tja… ich scheine schon zu lange damit aufgehört zu haben, denn ich hab mir das Notizbuch bereits im November bereit gelegt und es blieb bei dem Spruch. *drop* Aber wer weiß? Vielleicht wage ich ja schon morgen ein paar erste Striche. ^-^ 

Kreatives:
Ich habe Ende 2015 den Kreuzstich wieder für mich entdeckt! Yeah!! Und ich denke... bei der einen Technik bleibt es eh nicht. Kartenbasteln und sonstiges, hauptsache Kreativ, kann mich genauso begeistern. Ich bin und bleibe wohl ein Kreatives Kerlchen. Gihi...

Was wäre noch:
Mh… ich weiß ehrlich gesagt grade nicht was 2015 sonst noch so passiert ist. Außer das ich viel genäht habe (Cosplay) und mir die Freizeit immer zu wenig erscheint. ^-^`  Dabei liegt alles einzig und allein daran welche Prioritäten man setzt. Ich „wüsste“ ja, was ich zu tun hätte, nur ist das nicht immer leicht auch in die Tat umzusetzen.
^-^
Ich denke, für einen Jahresrückblick sind meine vorigen Zeilen mehr als Ausreichend. Ich habe 2015 einige liebe neue Menschen kennen gelernt und ich hoffe dass ich sie alle in 2016 auf den Cons wiedersehen werde und der Kontakt zu vielen nicht abbricht. (Ja… ich bin mit der Mail dran. *verzweifelt* ^-^`)
Ich möchte mich aber auch bei Euch Lesern bedanken, die ihr meinen Blogs trotzdem treu geblieben seid, auch wenn es mal etwas ruhiger ist. ^-^
Und vielen Dank an alle, die mir in schwierigen Zeiten den Rücken stärken. Ich sage Euch vielleicht zwar nicht immer wann es mir schlecht geht... aber ihr wisst es trotzdem immer und wisst dann auch was ihr mir sagen müsst damit es mir besser geht. ^-^ Ich denke eine gewisse epische Gruppe kann sich hier besonders angesprochen fühlen. 
Vielen Dank! *küsschen*

In diesem Sinne… auf in ein neues Jahr voller neuer Erfahrungen!
Denn wie sage ich immer?
Man lernt nie aus!

Auf bald!
Eure Rave! ^-^